Skandal: Robin Thicke misshandelt eigenen Sohn!

283
Robin Thicke
Robin Thicke © Jason Merritt/getty images

Sänger Robin Thicke (39) macht aktuell in der Öffentlichkeit negative Schlagzeilen. Gegen den „Blurred Lines“-Sänger werden schwere Vorwürfe erhoben. Wer hätte das gedacht!? Er soll angeblich seinen Sohn regelmäßig verprügelt haben. Das behauptet jetzt seine Ex-Frau Paula Patton (41). Seit ihrer Trennung 2015 herrscht ein bitterer Sorgerechtsstreit um den gemeinsamen sechs Jahre alten Sohn Julian. Laut „TMZ“ soll Paula ihren Ex-Mann vor Gericht beschuldigen Julian misshandelt zu haben.

Robin Thicke und seine Ex-Frau Paula Patton. © Frederick M. Brown/getty images

Rausgekommen ist das Ganze, weil sich Julian seinen Lehrern offenbart hat. Er erzählte von den Schlägen seines Vaters – sogar Fäuste sollen geflogen sein. Daraufhin hat die Schule umgehend das „Department Of Children And Family Services“ in Los Angeles verständigt. Seitdem durfte Robin seinen Sohn nicht mehr sehen. Außerdem forderte Paula vor Gericht ein, dass Thicke Julian nur noch tagsüber unter strenger Beaufsichtigung sehen darf. Vor Gericht sagte sie laut „TMZ“: „Julian hat Angst vor dir“.

Das ist aber noch nicht alles: Das Kindermädchen behauptet Robin soll vor seinem Sohn regelmäßig Marihuana konsumiert haben. Außerdem soll er auch noch vor dem kleinen Alkohol getrunken haben. Wie die amerikanische Boulevard-Presse weiter berichtet, liegt dem Gericht auch schon eine Stellungnahme von Thicke vor, in der er sogar zugibt Gewalt angewendet zu haben: „Nur ganz selten und nur als letzten Ausweg würde ich leichte Klapse anwenden, aber das ist mit dem Gesetz vereinbar – mit der offenen Hand auf den Po. Das ist die Art von Disziplinierung, auf die ich mich mit Paula während unserer Ehe geeinigt hatte.

Mittlerweile soll ein Richter Paulas Forderung nach einem einseitigen Sorgerecht sowie einen Drogentest ihres Ex-Mannes abgelehnt haben. Robert vermutet, dass es sich bei dem Ganzen um einen Rachefeldzug seiner Ex-Frau handeln, da diese nicht zu der Beerdigung seines im Dezember verstorbenen Vaters Alan Thicke eingeladen war.

Comments

comments