Prinzessin Diana: War es ein Unfall oder doch Mord?

672
Prinzessin Diana
Prinzessin Diana © MJ Kim/Getty Images

Am 31. August 2017 ist die die Königin der Herzen schon 20 Jahre tot. Sie starb an den Folgen eines Autounfalls in Paris. So lautet zumindest die offizielle Version. Mittlerweile gibt es aber mehrere Verschwörungstheorien die behaupten, dass es Mord gewesen sein könnte. Aber was genau hat der Geheimdienst GI6 und Osama Bin Laden damit zutun?

 

So beautiful and Effortless. #diana #princessdiana #thepeoplesprincess #queenofhearts #20years #stylethatlives #dianaeveryday

Ein Beitrag geteilt von Mark D. Sikes (@markdsikes) am

Am 31. August 1997 traf Prinzessin Diana ihren Freund Dodi Al-Fayed in Paris. Er war ein erfolgreicher Geschäftsmann sowie Filmproduzent und wurde bei dem Unfall ebenfalls tödlich verletzt. Zuvor waren sie im Liebes-Urlaub auf Sardinien gewesen. Am selben Tag gingen sie in das Luxus-Hotel Ritz zum Abendessen, dass seiner Familie gehörte. Um Mitternacht machten sich die beiden gemeinsam mit Diana´s Leibwächter Trevor Rees-Jones und dem Fahrer Henri Paul auf den Weg zu Dodi´s Appartement. Doch dort kamen sie nie an. Um 0:26 Uhr geschah dann das Unglück. Die schwarze Limousine verlor im Tunnel Pont de l’Alma die Kontrolle und krachte gegen einen Betonpfeiler. Der Fahrer und Diana´s Freund Dodi erlagen ihren Verletzungen noch am Unfallort. Diana wurde in das nächste Krankenhaus gebracht und um 4 Uhr morgens für tot erklärt. Nur ihr Leibwächter überlebte den Crash schwer verletzt. Laut dem Polizeibericht trägt die alleinige Schuld der Fahrer. Angeblich soll er mit 1,7 Promille unter starken Alkoholeinfluss gestanden haben. Zudem soll er auch noch viel zu schnell gewesen sein.

Nun soll es aber auch die verschiedensten Verschwörungstheorien geben, die eine ganz andere Geschichte erzählen. Zum einen stellt sich die Frage, wieso es so lange gedauert hatte bis Lady Di im Krankenhaus angekommen ist. Die Klinik Pitié-Salpètrière liegt nur sechs Kilometer von der Unfallstelle entfernt und doch hat es fast zwei Stunden gedauert bis Diana dort ankam.

Zum anderen soll es einen Brief der Prinzessin geben, in dem sie ihren eigenen Tod vorhersagt. Den Brief soll sie ihrem Butler Paul Burrell zehn Monate vor der Todesnacht überreicht haben. Darin steht angeblich geschrieben: „Dieser Abschnitt meines Lebens ist einer der gefährlichsten für mich. Mein Ehemann plant ‚einen Unfall‘ mit meinem Wagen. Versagen der Bremsen und schwere Kopfverletzungen, um den Weg frei zu machen für seine Heirat“. Gemeint ist damit wohl die aktuelle Ehefrau von Prinz Charles (68), Camilla Parker Bowles (70). 

Eine andere Theorie besagt, dass das britische Königshaus ein Problem mit Diana´s Freund Dodi Al-Fayed gehabt haben soll. Angeblich soll es die Queen gestört haben, dass er Moslem war. Auch eine angebliche Verlobung, geplante Hochzeit und Schwangerschaft sollen Motiv für einen Mord gewesen sein. Denn Diana wurde kurz nach ihrem Tod schon einbalsamiert. Damit soll der britische Geheimdienst MI6 vertuscht haben wollen, dass sie ein Baby erwartet.

Eine weitere Verschwörungstheorie besagt, dass Osama Bin Laden kein Fan von Diana war. Denn die Prinzessin soll dem Terroristen zu modern gewesen sein. Sie soll muslimische Frauen dazu ermutigt haben, für ihre Freiheit zu kämpfen. 2001 soll die US-Armee in der zerstörten Al-Kaida-Zentrale Beweismaterial dazu gefunden haben.

 

Comments

comments